Gemeinde
Schwarme

Nachrichten aus Schwarme

Seite 1 von 58 Seite vor

SoVD Ortsverband Schwarme Informiert

Corona-Regelungen in der Pflege weiter verlängert
Finanzielle Entlastung pflegender Angehöriger bei Job-Auszeit
Sulingen/Syke. Wenn Angehörige plötzlich pflegebedürftig werden, können sich Betroffene vom
Job freistellen lassen und als Lohnausgleich das sogenannte Pflegeunterstützungsgeld
beantragen. Aufgrund der Pandemie wurde die Zahlungsdauer im vergangenen Jahr verdoppelt –
diese und weitere Corona-Regelungen im Bereich der Pflege wurden jetzt weiter verlängert. Der
Sozialverband Deutschland (SoVD) in Sulingen und Syke erklärt Betroffenen alles Wichtige zu den
Änderungen.

Es kann ganz plötzlich kommen: Ein*e Angehörige*r wird pflegebedürftig und die Pflege muss
organisiert werden. In solchen Fällen können sich Betroffene durch ihre*n Arbeitgeber*in
freistellen lassen. „Viele wissen gar nicht, dass sie dann Pflegeunterstützungsgeld als
Lohnausgleichbei bei der Pflegekasse beantragen können. Der Lohnersatz beträgt brutto
zwischen 90 und 100 Prozent des Nettoeinkommens“, erläutert Manuela Schumacher aus dem
Beratungszentrum in Sulingen. Diese finanzielle Entlastung wird normalerweise für zehn Tage
gezahlt, coronabedingt wurde der Zahlungszeitraum aber auf 20 Tage angehoben – diese
Regelung gilt jetzt bis zum 31. Dezember 2021. Ebenfalls bis Ende des Jahres werden unter
gleichen Anspruchsvoraussetzungen Verbrauchs- und Pflegehilfsmittel für Pflegebedürftige in
häuslicher Pflege in Höhe von bis zu 60 Euro im Monat von der Pflegekasse übernommen.

„Weitere Corona-Regelungen wurden bis zum 30. September verlängert“ weiß Schumacher. Wo es
zum gesundheitlichen Schutz als erforderlich gesehen wird, beurteilt der Medizinische Dienst
(MD) eine Pflegebedürftigkeit weiterhin telefonisch oder nach Aktenlage. Auch
Beratungsgespräche für Pflegegeldempfangende können auf Wunsch digital oder per Telefon
stattfinden. Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 können den Entlastungsbetrag, der monatlich 125
Euro beträgt, in diesem Zeitraum auch für haushaltsnahe Dienstleistungen verwenden. Außerdem
können, unabhängig vom Pflegegrad, nicht genutzte Beträge für Entlastungsleistungen aus 2019
und 2020 noch bis Ende September genutzt werden.

Die Beraterinnen des SoVD in Sulingen und Syke beantworten weitere Fragen und unterstützen
bei der Beantragung von Pflegeunterstützungsgeld. Der SoVD kann unter info.sulingen@sovd-
nds.de bzw. info.syke@sovd-nds.de oder über das Mitglieder-Service-Telefon 0511-65610720
kontaktiert werden.

Quelle: Sovd Landesverband

Wie von Geisterhand: Schwarmer Maibaum steht – ganz ohne Spektakel

Zwar ohne Tamtam, aber weithin sichtbar wie eh und je ist der Maibaum in Schwarme zurück. „Wir wollen damit etwas Normalität in den Alltag bringen“, sagt Bürgermeister Johann-Dieter Oldenburg zur Aktion des Tandems, dem Zusammenschuss der Schwarmer Vereine, Institutionen und Organsiationen. Wegen der Auflagen zur Pandemie hätte das feierliche Aufstellen zum zweiten Mal ausfallen müssen, und das im 20. Jahr der Maibaum-Tradition in Schwarmes Mitte. Daher verzichteten die Gastgeber auf das beliebte Spektakel, den Baum mit den geschmückten Ringen und Emblemen der Vereine, Institutionen und Organsisationen von Hand aufzurichten. Der ortsansässige Unternehmer Schaper übernahm das mit Kran und Teleskopsteiger. „So sind wir diesmal mit einem Miminum an Kräften und Kontakten ausgekommen“, erläuterte Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg. Die Feuerwehr hatte während der Arbeiten den Verkehr auf der vielbefahrenen Kreuzung gesichert. „Wir verstehen uns durchaus als Vorbilder in dieser Zeit“, meint Oldenburg. Die symbolische Wirkung habe der Baum aber erzielt: „Es gab bereits viel Lob für unsere Idee“, sagt Tecklenborg im Namen des Tandems. Der 18 Meter hohe Baum wird nun bis in den September hinein dasr Ortsbild prägen. Tecklenborg: „Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder wie gewohnt die Maibaumfeier mit musikalischem Frühschoppen im Biergarten des Gasthauses zur Post abhalten und mit allen Bürgerinnen und Büergern zusammen feiern können.“

Gehäckseltes Schreddergut wird kostenlos abgegeben

Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann konnte mit der AWG klären, dass das gehäckselte Schreddergut vom Skaterplatz an der Verdener Straße in Schwarme kostenlos an die Bürgerinnen und Bürger abgegeben werden kann.

Folgende Abholtermine sind vorgesehen:
Sonnabend, 17.04.2021 (von 10.00 bis 13.00 Uhr) und Sonnabend, 24.04.2021 (von 13.00 bis 16.00 Uhr)

In Ausnahmefällen kann eine Abholung nach Rücksprache mit den Bürgermeister J.-D. Oldenburg (Tel. 04258-1224) erfolgen. Er überwacht auch die Ausgabe und schließt an den Abholtagen das Tor zum Skaterplatz Straße auf.


SoVD Ortsverband Schwarme Informiert

SoVD lädt zum Online-Vortrag über häusliche Pflege ein„Pflegegrad, Begutachtung & Co.“Sulingen-Syke. Um während der Pandemie ohne gesundheitliche Risiken über wichtige Themen zu informieren, hat der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Sulingen und Syke im Februar eine digitale Vortragsreihe ins Leben gerufen. Der bevorstehende dritte Online-Vortrag der Reihe informiert zu Themen rund um häusliche Pflege undPflegegrad und findet am 29. April 2021 von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Die Veranstaltung richtet sich an SoVD-Mitglieder sowie alle anderen Interessierten und ist kostenfrei.Der SoVD erhält häufig Fragen zum Thema häusliche Pflege und berät seine Mitglieder dazu. Denn wer beispielsweise einen Pflegegrad beantragen möchte, stößt auf viele Unklarheiten. Auch die zahlreichen Anträge, die auszufüllen sind, überfordern viele Menschen. Am 29. April 2021 referiert Katharina Lorenz vom SoVD-Landesverband Niedersachsen von 15.00 bis 17.00 Uhr zum Thema „Pflegegrad, Begutachtung & Co.: Was muss ich bei der Pflege zu Hause beachten?“. In ihrem digitalen Vortrag erläutert sie Interessierten, wie ein Pflegegrad beantragt wird und welche Voraussetzungen dafür erfülltsein müssen. Außerdem führt Lorenz aus, wie eine Begutachtung durch den Medizinischen Dienst abläuft und was Betroffene bei der Begutachtung berücksichtigen sollten. Sie gibt auch Auskunft darüber, welche Maßnahmen ergriffen werden können, falls jemand mit der Einstufung des Pflegegrades nicht einverstanden ist. Mögliche Hilfen und Leistungen der Pflegeversicherungen stellt Lorenz ebenfalls vor.Der Vortrag soll Unsicherheiten entgegenwirken, indem alle wichtigen Fragen zur häuslichen Pflege beantwortet werden. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden Informationen über mögliche Beratungsleistungen und Hilfestellungen des SoVD im Bereich Pflege.Interessierte können sich unter weiterbildung@sovd-nds.de für die digitale Veranstaltung am 29. April anmelden. Anmeldeschluss ist am 22. April. Der Vortrag findet per Zoom statt und ist kostenfrei. Diesem dritten Online-Vortrag folgen ab Ende Mai weitere Vorträge –etwa zum Thema Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsminderung. Zusätzliche Informationen zur Vortragsreihesind unter www.sovd-nds.deverfügbar.

Quelle: Sovd Landesverband

Altpapier-Straßensammlung in Schwarme am 17. April fällt aus

Die turnusmäßige Straßensammlung von Altpapier am Sonnabend, 17. April 2021 in Schwarme kann durch die örtliche Feuerwehr aufgrund der aktuellen Corona-Lage erneut nicht durchgeführt werden. Das teilt Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg mit. Stattdessen besteht für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin die Möglichkeit, das angesammelte Papier in den bereitgestellten Containern bei der Annahmestelle am Hof Tecklenborg, Mittelweg 1 zu entsorgen. Tecklenborg: „Wir werden je nach Verfügbarkeit dafür sorgen, dass dort weiterhin genügend Lagerkapazitäten bereit stehen und eine reibungslose Abfuhr und Neubereitstellung von Entsorgungscontainern erfolgt“. Rückfragen beantwortet der Ortsbrandmeister unter Tel. (04258) 698 oder sein Stellvertreter Sven Schaper unter Tel. (04258) 591.

 

Seite 1 von 58 Seite vor