Gemeinde
Schwarme

Nachrichten aus Schwarme

Seite 1 von 59 Seite vor

Jahreshauptversammlung SoVD Ortsverband Schwarme

Jahreshauptversammlung vom SoVD Ortsverband Schwarme

Am Samstag, den 28 August hielt der SoVD Schwarme entlich seine Jahreshauptversammlung 2021
ab. Der erste Vorsitzende Carsten Ravens konnte trotz der strengen angekündigten Einhaltung der 3G Regelung 43 Mitglieder begrüßen.
Besonders begrüßte er Frau Waltraud Schweers vom Kreisverband, den Bürgermeister Jan-Dieter Oldenburg und den Geschäftsführer vom Reit und Rennverein Schwarme Werner Hüneke, die auch alle Mitglied im SoVD sind.
Sollte die Versammlung eigentlich im Garten der Gaststätte mit anschließendem Grillen stattfinden
musste wegen schlechtes Wetter alles auf den Saal verlegt werden. Gegrillt wurde trotzdem unterm großen Schirm draußen aber drinnen gegessen. Der Jahresbericht vom Vorsitzenden viel sehr kurz aus, da ja das ganze Jahr 2020 fast keine Aktivitäten stattgefunden haben. Weiter standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 10 Jahre Mitgliedschaft Helga Hackauf, Edelgard Holle, Hans-Jürgen Hackauf und Werner Rosenhagen. Für 25 Jahre Gerda Meyer, Hilde Masemann und Siegmund Jabs.
Es waren leider nur 3 anwesend die Anderen waren entschuldigt.
Frau Schweers berichtete noch über die Aktivitäten aus dem Kreisverband und der Bürgermeister
über Bauvorhaben in der Gemeinde.


Erich Fischer ist seit 70 Jahren in der Feuerwehr

Jubiläum bei der Schwarmer Feuerwehr: Seit nunmehr 70 Jahren hält Erich Fischer (sitzend) aus Schwarme der örtlichen Feuerwehr die Treue. Der 86jährige war 1951 in die Feuerwehr eingetreten und bis zu seinem Übertritt in die Seniorenabteilung aktives Mitglied im Zug Heide. Jahrelang war er auch Mitglied im Spielmannszug und spielte dort Querflöte. Da die geplante Jahreshauptversammlung der Feuerwehr coronabedingt im Januar nicht stattfinden konnte, überreichte Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg (rechts) ihm jetzt das Ehrenzeichen und die Urkunde des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Zu den ersten Gratulanten gehörten auch seine Kameraden Lars Knobloch (links) und Georg Schrader (Zweiter von links).


Container zur Entsorgung von Jakobkreuzkraut steht zur Verfügung

Bürgermeister Johann-Dieter Oldenburg teilt mit, dass seit Freitag, 29.07.21, steht auf dem Gelände der Grünannahmestelle Biohof Meyer-Toms (Kiebitzheideweg) ein Container für die kostenfreie Entsorgung des Jakobkreuzkrautes allen Schwarmer*innen zur Verfügung steht.

Die -Landbardel- kommen nach Schwarme

Jetzt soll es auch bei der Schwarmer EULE wieder mehr kulturelle Aktivitäten geben. Zum Auftakt gibt es ein OPEN AIR Konzert mit Birger Tramm und Norbert Teubner, alias "Landbardel".
Am Samstag, den 14. August 2021 beginnt es um 19:30 Uhr bei Robberts Huus, Hoyaer Str. 2

„Landbardel“ Musik – ohne Noten, aber mit viel Leidenschaft
Es geht ums Hören, nicht ums Tanzen

Von Pink Flloyd über James Taylor und Bruce Springsteen bis zu U2 sind die Vorlieben der beiden Musiker. Rund 130 Songs zählen zum Repertoire der Musiker, 20 bis 30 gibt’s auf einem Konzert zu hören.

Alle Besucher dieser Open Air Veranstaltung können sich über einen Luca oder Corana QR-Code bei dem Konzert anmelden.

SoVD Ortsverband Schwarme Informiert

Corona-Regelungen in der Pflege weiter verlängert
Finanzielle Entlastung pflegender Angehöriger bei Job-Auszeit
Sulingen/Syke. Wenn Angehörige plötzlich pflegebedürftig werden, können sich Betroffene vom
Job freistellen lassen und als Lohnausgleich das sogenannte Pflegeunterstützungsgeld
beantragen. Aufgrund der Pandemie wurde die Zahlungsdauer im vergangenen Jahr verdoppelt –
diese und weitere Corona-Regelungen im Bereich der Pflege wurden jetzt weiter verlängert. Der
Sozialverband Deutschland (SoVD) in Sulingen und Syke erklärt Betroffenen alles Wichtige zu den
Änderungen.

Es kann ganz plötzlich kommen: Ein*e Angehörige*r wird pflegebedürftig und die Pflege muss
organisiert werden. In solchen Fällen können sich Betroffene durch ihre*n Arbeitgeber*in
freistellen lassen. „Viele wissen gar nicht, dass sie dann Pflegeunterstützungsgeld als
Lohnausgleichbei bei der Pflegekasse beantragen können. Der Lohnersatz beträgt brutto
zwischen 90 und 100 Prozent des Nettoeinkommens“, erläutert Manuela Schumacher aus dem
Beratungszentrum in Sulingen. Diese finanzielle Entlastung wird normalerweise für zehn Tage
gezahlt, coronabedingt wurde der Zahlungszeitraum aber auf 20 Tage angehoben – diese
Regelung gilt jetzt bis zum 31. Dezember 2021. Ebenfalls bis Ende des Jahres werden unter
gleichen Anspruchsvoraussetzungen Verbrauchs- und Pflegehilfsmittel für Pflegebedürftige in
häuslicher Pflege in Höhe von bis zu 60 Euro im Monat von der Pflegekasse übernommen.

„Weitere Corona-Regelungen wurden bis zum 30. September verlängert“ weiß Schumacher. Wo es
zum gesundheitlichen Schutz als erforderlich gesehen wird, beurteilt der Medizinische Dienst
(MD) eine Pflegebedürftigkeit weiterhin telefonisch oder nach Aktenlage. Auch
Beratungsgespräche für Pflegegeldempfangende können auf Wunsch digital oder per Telefon
stattfinden. Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 können den Entlastungsbetrag, der monatlich 125
Euro beträgt, in diesem Zeitraum auch für haushaltsnahe Dienstleistungen verwenden. Außerdem
können, unabhängig vom Pflegegrad, nicht genutzte Beträge für Entlastungsleistungen aus 2019
und 2020 noch bis Ende September genutzt werden.

Die Beraterinnen des SoVD in Sulingen und Syke beantworten weitere Fragen und unterstützen
bei der Beantragung von Pflegeunterstützungsgeld. Der SoVD kann unter info.sulingen@sovd-
nds.de bzw. info.syke@sovd-nds.de oder über das Mitglieder-Service-Telefon 0511-65610720
kontaktiert werden.

Quelle: Sovd Landesverband

 

Seite 1 von 59 Seite vor